Zweckverband Abfallwirtschaft Raum Würzburg

Monatliche Emissionsberichte für das MHKW Würzburg

2017

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember

2018

Januar


Abkürzungen


[ weiter ]


Entwicklung der Emissionsgrenzwerte (Verordnungen TA-Luft 86 und 17. BlmSchV)


[ weiter ]
Emissionsberichte 2017 - Dezember

Die Emissionen des MHKW liegen im Monatsmittel und damit auch im Jahresmittel weit unter den gesetzlichen Vorsorgewerten der 17. BImSchV.
Die Anlage hat auch nach den Vorgaben der EU „Beste verfügbare Technik“ (BVT).

Linie 1

Parameter
[mg/m3]
17. BImSchV
(Grenzwert
als Tages-
mittelwert)
Monatsmittel
der Tages-
mittelwerte
min / max-Werte
der Tages-
mittelwerte
Staub 5 0,11 0,01 / 0,33
HCl 10 3,29 0,01 / 5,40
Cges 10 0,06 0,01 / 0,18
SO2 50 2,33 0,11 / 5,58
NOx 200 75,43 68,27 / 105,39
CO 50 15,97 13,00 / 22,26
Hg 0,03 0,00003 0,00001 / 0,00051
NH3 10 2,82 1,30 / 4,97
Feuerraum-
Temperatur [ºC]
  872 818 / 994

Linie 2

Parameter
[mg/m3]
17. BImSchV
(Grenzwert
als Tages-
mittelwert)
Monatsmittel
der Tages-
mittelwerte
min / max-Werte
der Tages-
mittelwerte
Staub 5 0,12 0,03 / 0,26
HCl 10 3,55 0,49 / 6,12
Cges 10 0,03 0,01 / 0,22
SO2 50 4,61 0,25 / 21,96
NOx 200 69,82 68,55 / 72,42
CO 50 12,73 8,48 / 18,77
Hg 0,03 0,00001 0,00001 / 0,00001
NH3 10 0,16 0,06 / 0,20
Feuerraum-
Temperatur [ºC]
  898 819 / 959

Linie 3

Parameter
[mg/m3]
17. BImSchV
(Grenzwert
als Tages-
mittelwert)
Monatsmittel
der Tages-
mittelwerte
min / max-Werte
der Tages-
mittelwerte
Staub 5 1,29 1,13 / 1,40
HCl 10 4,50 2,02 / 16,68
Cges 10 0,30 0,01 / 0,85
SO2 50 18,89 8,61 / 33,51
NOx 200 118,12 113,27 / 127,47
CO 50 6,21 2,62 / 16,21
Hg 0,03 0,00007 0,00001 / 0,00165
NH3 10 2,07 0,77 / 4,85
Feuerraum-
Temperatur [ºC]
  972 852 / 1008

Anmerkung:
Bereits bei der Einhaltung der Grenzwerte nach TA-Luft 1986 waren keine Auswirkungen auf die Umwelt und die nahe Umgebung festzustellen.


Erläuterungen Linie 3:
HCl: ein Tagesmittelwert zeigt Überschreitung an (16,68 > 10,00)
Grund: stark erhöhter Eintrag von Chlorid mit dem Abfall
Gegenmaßnahmen:    hohe Dosierung von Adsorbens; Anlage regelte sich selbst wieder ein
Bemerkung: nur wenige Halbstundenmittelwerte betroffen.

© 2018 Zweckverband Abfallwirtschaft Raum Würzburg   | |   Impressum   |   Kontakt   |   Sitemap   |   Home    |