Zweckverband Abfallwirtschaft Raum Würzburg

Energieerzeugung und CO2-Einsparung im MHKW



[ zurück ]
Hintergrund: Regenerative und fossile Energieträger

Die Verbrennung von nachwachsenden Energieträgern ist CO2-neutral. Das Kohlendioxid, das bei dieser Verbrennung freigesetzt wird, wurde unmittelbar vorher beim Wachstum der Biomasse aus der Atmosphäre entnommen.

Das bei der Verbrennung von fossilen Energieträgern freigesetzte Kohlendioxid dagegen wurde schon vor Millionen von Jahren in Kohle, Öl und Gas gebunden und gelangt nun bei Verbrennungsprozessen zusätzlich in die Atmosphäre.


Hintergrund: Kohlendioxid (CO2) - Quelle: Umweltbundesamt

"Kohlendioxid (CO2) ist ein farbloses, geruchloses, ungiftiges Gas, das natürlicher Bestandteil der uns umgebenden Luft ist. Kohlendioxid entsteht unter anderem bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe. Wenngleich CO2 die menschliche Gesundheit nicht beeinträchtigt, trägt es als Treibhausgas zur Erderwärmung bei, die wiederum eine Reihe gefährlicher Auswirkungen auf den Menschen und seine Umwelt hat. Es ist das wichtigste der sechs Treibhausgase, deren Ausstoß gemäß Kyoto-Protokoll reduziert werden soll.

Die wichtigsten anthropogenen Quellen für CO2 sind die Verbrennung fossiler Brennstoffe sowie die großflächige Zerstörung von Wäldern. Der CO2-Gehalt der Atmosphäre ist seit Beginn der Industrialisierung (ca. 1800) von 280 auf etwa 370 ppm (parts per million) d.h. um rund ein Drittel gestiegen."



Der Begriff anthropogen (vom griechischen anthropos = Mensch und genese = Erzeugung / Erschaffung) bezeichnet alles vom Menschen Beeinflusste, Verursachte oder Hergestellte.

© 2018 Zweckverband Abfallwirtschaft Raum Würzburg   | |   Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Sitemap   |   Home    |