Zweckverband Abfallwirtschaft Raum Würzburg


Geschichte des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Raum Würzburg von 1979 bis 2009


Ferdinand Kleppmann, November 2009

(PDF-File, 1,3 MB)

[ weiter ]


Zweckverband Abfallwirtschaft Raum Würzburg


Der Zweckverband Abfallwirtschaft Raum Würzburg als Körperschaft des öffentlichen Rechts sucht im Rahmen einer altersbedingten Nachfolge zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen


Technischen Leiter (w/m/d)
am Müllheizkraftwerk (MHKW) Würzburg
in Vollzeit

Der Zweckverband garantiert mit seinem Müllheizkraftwerk und seiner Deponie die Entsorgungssicherheit von ca. 900.000 Einwohnern, produziert über 80 Mio. kWh Strom und deckt dabei ca. ein Fünftel des Fernwärmebedarfs in Würzburg und Umgebung. Der Betrieb des MHKW erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Würzburg.

Die Verantwortung des Technischen Leiters (w/m/d) umfasst den sicheren, effizienten und kostengünstigen Betrieb des MHKW mit 3 Verbrennungslinien für Siedlungsabfälle und Klärschlamm. Dazu gehören die Beschaffung benötigter Betriebsmittel, Technologien und Leistungen sowie die nachgelagerten Prozesse wie Verwertung der Verbrennungsschlacke und Reststoffe aus der Rauchgasreinigung.

Gremien, Organe und Geschäftsleitung des Zweckverbandes müssen sich jederzeit auf Einschätzungen und Maßnahmen des Technischen Leiters (w/m/d) im Detail wie im Großen verlassen können. Das Müllheizkraftwerk ist stetig weiterzuentwickeln, um den Erfordernissen der kommunalen Gemeinschaft zeitgemäß, verlässlich und wirtschaftlich gerecht zu werden.

Konzipierung, Planung und Realisierung entsprechender technischer Projekte werden vom Technischen Leiter (w/m/d) erwartet. Er steht im Blickfeld der Öffentlichkeit und der zuständigen Behörden.

Besitzen Sie fundiertes technisches und naturwissenschaftliches Wissen in Kombination mit Erfahrung in der Leitung technischer Großanlagen, idealerweise der thermischen Abfallbehandlung? Denken Sie unternehmerisch und haben die Fähigkeit Ihr Können und Wissen im Umgang mit Bürgern, Behörden und Unternehmen kompetent zu vermitteln?

Dann bieten wir Ihnen eine abwechslungsreiche und besonders verantwortungsvolle Tätigkeit.

Hierfür sollten Sie Führungseigenschaften, Teamgeist und das Streben nach Lösungen mitbringen, auch auf neuartigem Terrain und bei ständiger Veränderung der Randbedingungen. Bereitschaft und Befähigung zur Einarbeitung in rechtliche Fragen und Verwaltungsabläufe werden vorausgesetzt.

Wir erwarten ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium im naturwissenschaftlichen oder technischen Bereich (z. B. Ing., Master) oder vergleichbare Qualifikation sowie einschlägige Berufs- und Leitungserfahrung.

Weitere Informationen zu dieser Stelle und Ihren Ansprechpartner finden Sie als Download in "Tätigkeitsschwerpunkte und Verantwortungsbereiche".

Wir bieten angenehme Arbeitsbedingungen in einem motivierten Team, eine unbefristete Beschäftigung im öffentlichen Dienst und eine den Anforderungen der Stelle entsprechende Vergütung. Intensive Unterstützung bei der Einarbeitung ist gewährleistet.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 28. Februar 2019 ausschließlich per E-Mail an bewerbung@zvaws.de.

[ Download Stellenausschreibung ]

[ Download Tätigkeitsschwerpunkte und Verantwortungsbereiche ]




Der Zweckverband Abfallwirtschaft Raum Würzburg wurde 1979 als Körperschaft des öffentlichen Rechts von der Stadt Würzburg, dem Landkreis Würzburg und dem Landkreis Kitzingen gegründet.

Wichtigste Aufgabe des Zweckverbandes war die Finanzierung, Planung und Bau des Müllheizkraftwerkes und einer Deponie für die Rückstände aus der Verbrennung.

Die Stadtwerke Würzburg AG war mit ihrer 30-jährigen Betriebserfahrung im Heizkraftwerk Würzburg in der Lage, das Projekt Müllverbrennung planerisch und technisch zu entwickeln und den Betrieb zu führen.

Damit entschied sich der Verband bereits in den siebziger Jahren gemeinsam mit der Stadtwerke Würzburg AG für eine zukunftsweisende, umweltschonende, möglichst wirtschaftliche und sichere Art der Abfallentsorgung im Raum Würzburg.

Das Entsorgungskonzept, das im Verband gemeinsam entwickelt wurde, bewährt sich noch heute, nach über 20 Jahren, täglich neu.

Der Verband war immer mutig und innovationsfreudig und investierte kontinuierlich in neue Technologien. Als Beispiel seien hier die Nachrüstung der Rauchgasreinigung der Linien 1 und 2 oder die "heiße DeNOx" der Linie 3 genannt.

So zählt das Müllheizkraftwerk Würzburg auch heute noch zu den modernsten Anlagen der thermischen Abfallbehandlung in Europa.

 

© 2019 Zweckverband Abfallwirtschaft Raum Würzburg   | |   Impressum   |   Kontakt   |   Sitemap   |   Home    |